Die Ming Tang Foundation wurde vor einigen Jahren durch deutsche und chinesische Geschäftspartner gegründet, um mythologisches und spirituelles Wissen aufzuzeichnen und zu verbreiten sowie dieses Wissen praktisch in den herrschenden Systemen anzuwenden und weitere Partner zu finden. Aus diesem Ansatz wurden sehr schnell konkrete Projekt- und Unternehmensbeteiligungen - vor allem aber eine auf Humanmedizin und Spiritualismus (nicht: Esoterik!) konzentrierte Tätigkeit, die vollkommen ohne Dogmen, religiöse Ansprüche oder sonstige Aktivitäten gekennzeichnet wäre, welche den freien Willen des Einzelnen einschränken könnte.

Die Ming Tang Foundation hat sich an Unternehmen in Deutschland beteiligt, die sich sozial engagieren, die ethisch und ökologisch wertvolle Projekte aufbauen oder die sich um eine bessere Verteilung oder Nutzung von Ressourcen kümmern. An Beteiligungen erwähnenswert sind Finanzbeteiligungen an der Phoenix Social Franchising GmbH mit dem Focus auf Duplizierung und Skalierung von Sozialprojekten, an der ACRE A Clean Refreshed Earth GmbH & Co. KG mit dem Focus auf Projekten im Bereich von Liegenschaften und Pflanzenanbauflächen sowie der EcoEden Water GmbH & Co. KG, welche Initiatorin des Projektes EcoEden | Arche Noah 2.0 ist. Zudem hat sich die Ming Tang Foundation als aktives Mitglied in verschiedenen Vereinen etabliert, die gleichgelagerte Interessen vertreten. So zum Beispiel an der HORUS | Handwerkerkasse, die durch Projektstiftungen im Bereich der Energie einsparenden Projekte von sich reden macht oder mit ungefähr € 600.000 an diversen anderen Vereinen und Unternehmen.

Read More: Ming Tang Foundation

Deutschland ist eine vergreisende Gesellschaft. In keinem Land der Welt – mit Ausnahme Japans – verändert sich das Verhältnis von alten zu aktiven Menschen in so kurzer Zeitspanne in so radikalem Umfang. Die Implikationen für den Wohlstand unserer Gesellschaft, sollten alle Maßnahmen der Gegenlenkung versagen, haben die wenigsten bis dato begriffen. Schon heute, auf Basis der aktuellen Rentenformeln, leben Rentner und Pensionäre in beträchtlichem Umfang auf Kosten der arbeitenden und nachwachsenden Generation – nichts ist so unsicher, wie die Rente der heute Arbeitenden. Diese wirtschaftliche Bürde kann jedoch auch als Chance begriffen werden. Fokussieren sich die Werbetreibenden heute gern auf die Gruppe der 14 bis 49-Jährigen, so bekommt diese in den nächsten 10 Jahren unter Kaufkraftgesichtspunkten zunehmend Konkurrenz durch die Gruppe der materiell überdurchschnittlich gut gestellten Pensionäre.

Diese haben ein anderes Verständnis von Leben und Konsum im Vergleich zu der Kriegsgeneration, die heute das Bild der Alten in der Gesellschaft prägt. Sie haben ihren Wohlstand häufig selbst erarbeitet, sind viel gereist und weltoffen. Sie legen Wert auf Qualität, möchten am Leben partizipieren und nicht an den Rand abgeschoben werden. Sie sind bereit, Vermögen für eigene Zwecke zu konsumieren und denken nicht in erster Linie an ihre Nachkommen. Das Bündnis möchte die derzeit illegale oder halblegale Arbeit von Seniorenhelfern legalisieren, ausländische Agenturen überflüssig machen und die Qualität der Betreuungsarbeit deutlich verbessern, nachvollziehbar und vergleichbar darstellen sowie ein entsprechendes Berufsbild zertifizieren und anbieten. 

  

Photo (C) Rainer Sturm / pixelio.de

Das in der Entstehung befindliche Projekt EcoEden | Arche Noah 2.0 ist unsere Lösung für die Post-Kollaps-Gesellschaft, die Zeit davor und die Zeit währenddessen. Unsere Gemeinschaft besteht derzeit aus einem guten Dutzend Unternehmern und Führungskräften sowie deren Familien und Unterstützern aus den Bereichen Handwerk, Medizin und Bildung. Diese Gemeinschaft soll auf 200 Haushalte anwachsen, die nach und nach auf der rund 1.000 ha grossen Liegenschaft im Süden Europas sich ansiedeln werden. Das Projekt Eco Eden | Arche Noah 2.0 wird ein beispielgebendes Prestigeobjekt für eine neue Gesellschafts-, Sozial- und Wirtschaftsordnung werden, das soziologische, technische und organisatorische Impulse an bestehende und künftige Projekte geben wird. Das Projekt EcoEden | Arche Noah 2.0 wird noch im Juli 2012 eine genossenschaftliche Struktur erhalten, welche die bisherigen und künftigen Vermögenswerte intern sozialisiert und den weiteren Gemeinschaftsmitgliedern eine entsprechende Beteiligung an der Weiterentwicklung und dem Bestand des Projektes gewährleistet. Sponsoren aus den Technologiebereichen unterstützen unser Vorhaben ebenso, wie wir Forscher bei der Weiterentwicklung dieser Technologien unterstützen.

Die künftige Genossenschaft EcoEden | Arche Noah 2.0 wird Wissen, Nahrung und Energie produzieren und diese zur Refinanzierung der millionenschweren Investitionen nutzen respektive diese drei elementaren Bestandteile des Lebens als Tauschgut nutzen, falls und wenn die herkömmlichen Systeme kollabieren werden.

 

Read More: Post-Kollaps-Gesellschaft